Reisen mit Corona

Reisen mit Corona

Im letzten Monat haben wir festgestellt, das es ein, zwei Sachen gibt die man durchaus optimieren kann. Mechaniker Wurstfinger hat mal wieder zu geschlagen. Beim Entfernen des Querpolsters habe ich die Steuerung für die Heizung demoliert. Die Beschriftung für unser Auto fehlte auch noch und, und, und…. Kurzer Hand haben wir eine Service-Zeit in Deutschland eingelegt und haben alles optimiert. Als wir so beim Frühstücken sitzen fährt es mir wie ein Blitz durch den Körper. Hilfe! Schatz, wir sollten vielleicht in betracht ziehen eine Fähre zu buchen wenn wir nach Norwegen wollen. Auf den letzten Drücker hat es geklappt. Nun war noch die Frage zu klären ob uns die Dänen hinein lassen? Wir haben uns entschloßen, frech wie wir sind, einfach zu fahren. Da beim Grenzübertritt in Frankreich, Belgien und Holland nichts und niemand kontrolliert wurde haben wir uns in Bewegung gesetzt. In einem Rutsch durch bis Dänemark. „Liebling da vorne ist die Grenze. Ja, habe ich auch schon bemerkt. Siehst du auch die Blaulichter und die Sperre? Yep. Am besten ehrlich und dumm dreinschauen und durch. Mit beiden Ausweisen in der Hand und aus dem Fenster gestreckt, der dänischen Flagge hinter der Windschutzscheibe, begegnen wir dem Soldaten. Betont unschuldig fahre ich an ihm heran. Er schaut aufs Nummernschild, sein Blick verfinstert sich, er sieht unser unschuldigen Gesichter und die Flagge, er fängt an zu lachen und mach eine extrem lässige Handbewegung. Tataaaa! Wir sind durch. Ich war das letzte mal bei meiner Meisterprüfung so aufgeregt. Zweimal noch schlafen und wir sind auf der Fähre Juhu.

Nur kurz aber sehr schön

Da wir am 14. eingereist sind und unsere Fähre schon am 16. fuhr, haben wir uns nur Århus angeschaut. Wir sind die erste Nacht in Kolping geblieben. Navigator Petra hat abermals einen sagenhaften Platz zum übernachten gefunden.

Die fahrt von Kolping nach Århus und weiter nach Scårgen war sehr verregnet. Am obersten Ende von Dänemark angekommen wurden wir aber schon wieder von der Sonne verwöhnt.

Auch Norwegen hat uns mit viel Sonne und tollen Wetter begrüßt.